Sockelgestell

Artikel 198 VON 223
Zum Vergrößern in das Bild klicken

Sockelgestell

Select Art. Nr.: SCH-Sockel
Untergestelle werden zur wandunabhängigen Aufstellung von Wandhydranten- oder Schutzschränken eingesetzt. Dabei können z.B. Säulengestelle verwendet werden. Der Schrank wird zwischen zwei Säulen montiert wobei die Säule die Rohrleitung aufnehmen kann.


Sockelgestell
Typ Sockel + Maßangabe (Breite x Höhe x Tiefe)

Sockelgestell umlaufend geschlossen zur wandunabhängigen Aufstellung von Wandhydranten vorgesehen. Aus verz. Stahlblech 1,5 mm oben und unten mit Umkantung ca. 30 mm zum Verschrauben mit den Boden bzw. mit dem Schrank. Oben in Umkantung Gewinde M10 zum Verschrauben mit dem Schrank, unten in Umkantung Bohrungen D=10,5 mm.
Die Tiefe ist abhängig vom Schrank. Die Höhe ist abhängig von den Einbauten im Schrank. Die DIN 14461 gibt bestimmte Einbauhöhen bei der Montage von Wandhydranten vor. So muss sich das Schlauchanschlussventil nach DIN 14461-1 in einer Höhe von 1400 mm +/- 200 mm installiert werden. Für die Montage eines Handfeuermelders gelten die gleichen Vorgaben. Die Einspeisearmatur muss nach DIN 14461-4 in einer Höhe von 800 +/- 200 und die Schlauchanschlussarmatur nach DIN 14461-5 in einer Höhe von 1200 mm +/- 400 mm liegen. Bei der Wahl des Untergestells sind unbedingt diese Einbauhöhen zu beachten. Weiter ist darauf zu achten, ob das Gestell auf dem Fertigfußboden montiert wird, da sonst eine entsprechende Höhen-Zugabe einzukalkulieren ist.

  • Gestell - lichtgrau RAL 7035 grundiert - pulverbeschichtet
  • (gegen Aufpreis rot RAL 3001 lackiert - pulverbeschichtet)

Auf Wunsch, gegen Mehrpreis:

  • Gestell aus Edelstahl 1.4301 geschliffen Korn 240
  • Gestell in Sonderpulverbeschichtung nach RAL
Verwendungszweck Unter- und Säulengestelle